Mai 2016

Danke, Josef Scheller

Amtszeit von Aufsichtsratsmitglied Joef Scheller endet nach mehr als 30 Jahren

Als Aufsichtsrat begleitete der Euerfelder Josef Scheller in den zurückliegenden mehr als 30 Jahren viele bedeutende Entwicklungen unserer Genossenschaft.

Wichtigster Meilenstein war 1999 die Fusion der Volksbank Raiffeisenbank Kitzingen eG mit der Raiffeisenbank Dettelbach eG zur heutigen VR Bank Kitzingen eG. In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender war er maßgeblich am Zusammenschluss der beiden Institute beteiligt.

Er unterstützte und prüfte die Entscheidungen des Vorstands immer mit hohem Engagement. Seit 2007 war er Vorsitzender des Prüfungsausschusses des Aufsichtsrates, seit 2011 zudem stellvertretender Vorsitzender des Gesamtgremiums.

Mit der Vertreterversammlung am 03. Mai 2016 endete nach über 30 Jahren das Ehrenamt bei der VR Bank Kitzingen eG und ihrem Vorgängerinstitut, der Raiffeisenbank Dettelbach eG. Josef Scheller schied aufgrund der in der Satzung festgelegten Altersgrenze von 65 Jahren aus dem Aufsichtsrat der VR Bank Kitzingen eG aus.

Vorstand und Aufsichtsratskollegen dankten ihm für die kollegiale Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren. Sein vorbildliches Engagement zeichnete Vorstand Roland Köppel in seiner Funktion als Kreisverbandsvorsitzender des Genossenschaftsverbandes Bayern e.V. mit einer Ehrenurkunde des Verbands aus.

v. links n. rechts: Roland Köppel, Edelgard Pieper-Pavel, Josef Scheller und Peter Siegel