Februar 2013

Informationsveranstaltungen für Vereine und Firmenkunden

SEPA-Einführung 2014

Unter dem Namen „Single Euro Payment Area“ (SEPA) erfolgt derzeit die Vereinheitlichung verschiedener nationaler Zahlungsverkehrsverfahren zu einem europaweit einheitlichen Zahlungsverkehrssystem.

Durch das SEPA-System wird der Zahlungsverkehr in Europa komfortabler, transparenter und schneller. Für einen reibungslosen Übergang sind jedoch einige wesentliche Änderungen zu beachten, die insbesondere Unternehmen und Vereine bzw. Organisationen betreffen, die ihre Forderungen mittels Lastschriften einziehen.

So werden der Einzug von Lastschriften und das Einreichen von Überweisungen auf dem derzeitigen Weg ab 1. Februar 2014 nicht mehr möglich sein, da die nationalen Verfahren für Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl durch die SEPA-Zahlverfahren unter Nutzung von IBAN und BIC abgelöst werden.

Damit unsere Mitglieder mit Ihrem Unternehmen oder Verein gut auf die Änderungen vorbereitet sind, haben wir diese im Rahmen von drei Informationsveranstaltungen über die wichtigsten Änderungen informiert.

Vertriebsleiter Franz-Josef Hartlieb (ganz rechts) und Serviceleiter Thomas Emmerich (sitzend, rechts) informierten unsere Mitglieder über die wichtigsten Änderungen, die mit SEPA einhergehen.