Elektronischer Kontoauszug

Mit dem elektronischen Kontoauszug sparen Sie Zeit & Geld

FAQ elektronischer Kontoauszug

Wie kann ich den elektronischen Kontoauszug beantragen?
  • Die Beantragung erfolgt über eine der eBanking-Anwendungen (LogIn-Button rechts oben). Es ist derzeit keine Beantragung über die VR-BankingApp oder die Banking-Software möglich.
  • Sie müssen Kontoinhaber oder gesetzlicher Vertreter sein. Als Bevollmächtigter ist die Anmeldung nur über die Geschäftsstelle möglich.
  • Ihre Firmenkonten können Sie nur über Ihre Geschäftsstelle freigeschalten lassen.
  • Eine detaillierte Anleitung finden Sie in der Informationsbroschüre zum elektronischen Kontoauszug.
Wie kann ich den elektronischen Kontoauszug abrufen?

Sie können den elektronischen Kontoauszug mit der

  • VR-BankingApp
  • mit der eBanking Privat- und BusinessEdition
  • VR-Networld Software und auch anderen Software-Produkten

abfragen.

Steuerliche Behandlung des elektronischen Kontoauszugs

Für elektronische Kontoauszüge gelten die gleichen Aufbewahrungspflichten wie für papierhafte Kontoauszüge. Dabei müssen die digitalen Dokumente in ihrem ursprünglichen Zustand aufbewahrt werden. Der Ausdruck des elektronischen Kontoauszugs und die anschließende Löschung des digitalen Dokuments verstößt gegen die Aufbewahrungspflicht.

In welchem Turnus erhalte ich meine elektronischen Kontoauszüge
  • Girokonten, Tagesgeldkonten monatlich
  • Sparkonten, Genossenschaftsanteile und Darlehen halbjährlich
Kann ich zusätzlich noch Kontoauszüge am Drucker erhalten?

Nein, dies ist nicht möglich. Sie können die Freischaltung jederzeit wieder rückgängig machen.

Was passiert, wenn ich meine elektronischen Kontoauszüge nicht abrufe?

Der Gesetzgeber verpflichtet uns, Ihnen Ihre Kontoauszüge regelmäßig zukommen zu lassen. Falls Sie Ihren elektronischen Kontoauszug nach 120 Tagen nicht abgerufen haben, erstellen wir automatisch einen Kontoauszug in Papierform und senden Ihnen diesen auf dem Postweg kostenpflichtig zu.