Mehrzins-Sparen

Mit dem Sparkonto sicher und flexibel sparen

Sie möchten sparen und dabei unabhängig und flexibel bleiben? Mit Mehrzins-Sparen bleibt es in Ihrer Hand: Wann und wie viel Sie zurücklegen, entscheiden Sie. Wir bieten Ihnen faire Zinsen, die mit der angesparten Summe steigen.

Ihre Vorteile mit Mehrzins-Sparen

  • Zeitpunkt und Höhe der Einzahlungen beliebig
  • Auszahlungen bis zu 2.000 EUR pro Monat ohne Kündigung1)
  • Zinssatz steigt mit Höhe des Guthabens (Staffelzinssatz)
  • Sichere Geldanlage2), keine Kursrisiken

Konditionen Mehrzins-Sparen

Anlagebetrag ab Zinssatz p. a.
0,00 EUR
0,00 %
5.000,00 EUR 0,50 %

Die Zinszahlung erfolgt jährlich zum Jahresende.


Häufige Fragen (FAQ)

Kann ich pro Monat beliebig oft Geld abheben?

Bis zu einer maximalen Summe von 2.000 Euro können Sie beliebig oft pro Monat auf Ihr Mehrzins-Sparen zugreifen.

Was ist eine Staffelverzinsung?

Bei einer Staffelverzinsung steigt der Zinssatz in Stufen mit der Summe Ihres Ersparten. Je mehr Sie ansparen, desto mehr Zinsen schreiben wir Ihrem Mehrzins-Sparen gut.

Was ist, wenn ich all mein Erspartes benötige?

Ohne Ihr Mehrzins-Sparen zu kündigen, können Sie auf maximal 2.000 Euro pro Kalendermonat zugreifen1). Möchten Sie über Ihr gesamtes erspartes Guthaben verfügen, müssen Sie Ihr Mehrzins-Sparen kündigen. Dabei gilt eine dreimonatige Kündigungsfrist.


1) Kündigungsfrist 3 Monate, 2.000 Euro innerhalb eines Kalendermonats ohne Kündigung verfügbar. Es gelten die allgemeinen Bestimmungen für den Sparverkehr.

2) Die VR Bank Kitzingen eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.